Es gibt (k)eine Lösung, weil es (gar k)ein Problem gibt.

Eine szenische Montage von Sven Glatzmaier

(Schauspieler: Len Hendrik Busch, Annina Krause, Rebecca Lara Müller, Carmen Orschinski, Clarissa Schneider, Simeon Wutte. Manuel Wagner | Musik: Patrice Robert Lipeb & Carmen Orschinski | Konzeption & Regie: Sven Glatzmaier)

„…breite Bergströme kamen, als große Wellen auf dem hügeligen Untergrund eilend und in sich tausend kleine Schaumwellen treibend, (…) und sie waren so nahe, dass der Hauch der Kühle das Gesicht erschauern machte.“ (Franz Kafka, „Der Verschollene“)

© Sven Glatzmaier

Ein massives Baugerüst dient den Akteuren als Bühne. Die Zuschauer bewegen sich frei im Raum. Und begeben sich in ein Stück, welches nicht unbedingt den Regeln des Erzähltheaters folgt. Keine Sorge − aktives Mitmachtheater ist das nicht. Es werden Käsespätzle gereicht.

________________________________________________

Eintritt:
10,00 € | 6,00 € (erm.) | (VVK ggf. abweichend)

Online-Tickets:


Spieltermine
10.05.201820:00 Uhr
11.05.201820:00 Uhr
12.05.201820:00 Uhr


Förderer und Partner der Cammerspiele Leipzig

Werk II naTo e.V. StudentInnenRat der Uni Leipzig Studentenwerk Leipzig Kulturamt Leipzig FSR TW KUB LATS