Aktuelle Stücke

Leinen los! Eine Kreuzfahrt mit Hindernissen

Frau Lenin

Gehölz

Egisson (Leipzig) + Support: A Friend Of Mine (Dresden)

Es gibt (k)eine Lösung, weil es (gar k)ein Problem gibt.

I would prefer not to

Forever Dead

Apples In Space (Berlin) + Support: Mortenson (Leipzig)

Der Wert des Wertes des Menschen unter Anderen

Leipzig liest

Unser großes Album elektrischer Tage

Burkini Beach (Berlin)

Jules Ahoi (D), John Van Deusen (US) & Del Suelo (CA)

IN MEDIAS RES – Inseln der Erinnerung

Lina Tullgren (USA/captured tracks)

tacet oder der Klang des Schweigens

Rob & Bob

Oliver Twist

FCK!T – Eine choreographische Zerstörung der weißen Vorherrschaft

TROSTLOSE SCHNAUZEN. BORCHERT IN STÜCKEN

Jörg Fausers Rohstoff

Max von Wegen, Lottner & Almost Charlie

Das Paradies (Leipzig)

Der Keil präsentiert: Die Bienen

Allie (Berlin) + Support: Peter Piek (Leipzig)

Telefonstück

Halleluja, Terror lebt!

Spielzeitvorstellung 2017/18: Geschmacksverstärker

TRITON

Einsame Menschen

SIE

Der Frieden oder Fantastische Käfer und wo sie zu finden sind

Am Brühl – Ein Abriss

Candide oder Die letzte aller möglichen Welten

Blondi oder die sexuellen Neurosen der Eva Braun

Don Q – Fragmente einer Rittergeschichte

König Drosselbart

VierVolt


Gastspiele

die cops ham mein handy

CÄSAR

HANS WURST IS BACK

Warum bist du nicht Sussja gewesen?

En garde! Nichts gegen ein gutes Duell

Schmeiß die Oma in den Ofen

Mit aller Härte. Wie Polizei und Staatsschutz Linksradikale jagen

MÖRDER-HALALI

Amateure: ein guter Name?

Geschichten aus Absurdistan


Ehemalige Stücke

Jules Ahoi (D), John Van Deusen (US) & Del Suelo (CA)

CammerConcerts – die 50. Ausgabe! Zum Jubiläum gibt es ein Special aus dem Hause DevilDuck:

Nach 5 erfolgreichen Touren im Rahmen des Youngbloods Konzeptes von DevilDuck Booking, geht es im Februar 2018 in die nächste Runde. „Youngbloods“ soll neu entdeckten Künstlern eine Plattform bieten. Hinsichtlich der Tour ziehen dafür drei Songwriter gemeinsam los. Diese spielen jeweils 30 Minuten, so dass eine Konzertlänge von ca. 90 Minuten entsteht. Das Lineup besteht diesmal aus Del Suelo (CA), John van Deusen (US) und Jules Ahoi (D).

Del Suelo hat sich gerade erst von einer erfolgreichen Europa-Tour mit „The Dead South“ erholt, die er nicht nur als Cellist sondern auch als Support mit seinem Solo- Projekt begleitete. Sein Solo-Debüt „I Am Free“ vereint seine facettenreichen Talente und beinhaltet ein außergewöhnliches Projekt, das versucht, das Medium Buch mit dem Medium Musik zu verbinden.. Mit seinen gedankenvollen Songs möchte er seine Zuhörer auf eine Reise der Entschleunigung und Achtsamkeit mitnehmen.

John Van Deusen ist kein ganz Unbekannter: Er war Sänger von „The Lonely Forest“ und wurde vom „Seattle Weekly“ als „best male vocalist” in Seattle gekürt. Mit dem Release seines ersten Solo-Albums „(I Am) Origami Pt. I – The Universal Sigh” (VÖ 25.8.) hat er einiges vor. So ist Deusen in den letzten zwei Jahren viel gereist, hat Songs geschrieben sowie aufgenommen und nun vier fertige Alben, die er in den nächsten zwei Jahren veröffentlichen möchte! Seine Songs sind voll von großen Melodien und ansteckender Wärme, sie handeln von gescheiterten Beziehungen und der Ichfindung.

Jules Ahoi richtet sein Leben seit 10 Jahren nach den Gezeiten des Ozeans. Bis vor einem Jahr verdiente er seinen Lebensunterhalt im Sommer als Surflehrer, im Winter als Musiker. Mittlerweile ist das Meer vor allem seine Inspirationsquelle. Dementsprechend selbsterklärend ist sein musikalisches Genre: Saltwater Folk – jede Note, jede Zeile inspiriert vom Meer. Musik die zum Träumen einlädt – von Sommer, von Lagerfeuern, von Roadtrips mit dem VW Bus.

Foto: Jules Ahoi

Livemusik, die einfach gut ist. Einmal im Monat geben sich Singer/Songwriter, Newcomer und Bands zwischen Pop und Folk aus Leipzig, Deutschland und Europa die Ehre. Die Theaterbühne wird zur Plattform für handgemachte Musik. Der ganze Saal vibriert im Konzert. (CammerConcerts hier auf Facebook)

„Es lohnt auf jeden Fall, ein Auge auf diese spezielle Konzertreihe zu haben.“ (Lars Schmidt, Leipziger Volkszeitung)

________________________________________________

Eintritt:
10,00 € | 6,00 € (erm.) | (VVK ggf. abweichend)

Online-Tickets:


Spieltermine
17.02.201821:00 Uhr


Förderer und Partner der Cammerspiele Leipzig

Werk II naTo e.V. StudentInnenRat der Uni Leipzig Studentenwerk Leipzig Kulturamt Leipzig FSR TW KUB LATS