Aktuelle Stücke

TRITON

Einsame Menschen

SIE

CammerMalLesung | Lesung mit vier Leipziger Autoren

TakTakTak (Leipzig)

LA HAINE. Eine hässliche Bestandsaufnahme

LA HAINE. Eine Hass-Revue

Fremde spielen. Theaterkultur für alle

VORDEMFALL (Berlin) + Support: Liitto & Kule Spule

Jess Morgan (UK)

Unter dem Milchwald

Der Frieden oder Fantastische Käfer und wo sie zu finden sind

No King. No Crown. (Dresden) & Rainer Dinsers Kule Spule (Super8-Film-Live-Synchronisation)

Peter Piek (Record Release) + Support: Jon Lupus

Am Brühl – Ein Abriss

~ The Waves

Herr der Diebe

Sam Humans (Portland/ USA), The Heligoats (Chicago/ USA) & Keinkunstkolllektiv (Leipzig)

Hol mich hier raus, ich bin ein Stern

Mike Watt’s Il Sogno del Marinaio (USA/I) & Tuggy (GER)

one night in paradise

2. AKTION – „Es lebe das Kollektiv“

Candide oder Die letzte aller möglichen Welten

Blondi oder die sexuellen Neurosen der Eva Braun

Verzerrung – Nichtlineares Verhalten

Don Q – Fragmente einer Rittergeschichte

Aufzeichnungen aus dem Kellerloch

Die Zofen

Woyzeck. Eine Komödie.

König Drosselbart

DARK STAR – fight the bomb, fight the crisis

Die (Selbst)Natürlichen

Zwerg Nase

VierVolt


Gastspiele

TryOuts

Konzerte im Rahmen der Fête de la musique

Titus! – Ein Livehörspiel-Parforceritt

#top_sKreen

Fremde spielen. Theaterkultur für alle

Leipzig liest: Lesungen zur Buchmesse 2017

Ungeachtet dessen

Sofa Theater

Kurzfilmtag 2016 – Der Filmverband Sachsen präsentiert

I Gave Him an Orchid

Auf der Suche nach…

Geschichten aus Absurdistan


Ehemalige Stücke

LA HAINE. Eine hässliche Bestandsaufnahme

Diskussion im Bühnenbild zu “LA HAINE. Eine Hass-Revue von glanz&krawall“ mit Lutz Helm (Mitbegründer Hoax Map), Tobias Prüwer und Franziska Reif (Herausgeber*innen Wörterbuch des Besorgten Bürgers), Marielle Sterra (Regie glanz&krawall) und Raphael Thelen (Journalist, Neue Normalität: angefragt) | Moderation: Dennis Depta (Dramaturgie glanz&krawall)

„Wir haben Epochen / Des Hasses durchlebt, / Streitträchtige Zeiten / Ohne menschliches Maß“ so der französische Schriftsteller Michel Houellebecq in einem seiner düsteren Gedichte. Am 23.04. ist Wahltag in Frankreich. In welch streitträchtige Zeiten schippern wir jetzt? Hass aufzubauen, scheint einfach zu funktionieren; ihn abzubauen dagegen langwierig, schwierig. Die Gäste dieses Podiums versuchen sich seit geraumer Zeit mit ihren ganz eigenen Mitteln daran. Sie sezieren den Hass, indem sie den Hassenden auf den Mund schauen, deren Lügen kartographieren und mit ihnen in den Dialog treten.

________________________________________________

Eintritt:
Frei


Spieltermine
23.04.201720:00 Uhr


KOMMENTARE | 0

Name (benötigt)

E-Mail (benötigt, nicht öffentlich)

Website

Förderer und Partner der Cammerspiele Leipzig

Werk II naTo e.V. StudentInnenRat der Uni Leipzig Studentenwerk Leipzig Kulturamt Leipzig FSR TW KUB LATS