Aktuelle Stücke

Leinen los! Eine Kreuzfahrt mit Hindernissen

Frau Lenin

Gehölz

Egisson (Leipzig) + Support: A Friend Of Mine (Dresden)

Es gibt (k)eine Lösung, weil es (gar k)ein Problem gibt.

I would prefer not to

Forever Dead

Apples In Space (Berlin) + Support: Mortenson (Leipzig)

Der Wert des Wertes des Menschen unter Anderen

Leipzig liest

Unser großes Album elektrischer Tage

Burkini Beach (Berlin)

Jules Ahoi (D), John Van Deusen (US) & Del Suelo (CA)

IN MEDIAS RES – Inseln der Erinnerung

Lina Tullgren (USA/captured tracks)

tacet oder der Klang des Schweigens

Rob & Bob

Oliver Twist

FCK!T – Eine choreographische Zerstörung der weißen Vorherrschaft

TROSTLOSE SCHNAUZEN. BORCHERT IN STÜCKEN

Jörg Fausers Rohstoff

Max von Wegen, Lottner & Almost Charlie

Das Paradies (Leipzig)

Der Keil präsentiert: Die Bienen

Allie (Berlin) + Support: Peter Piek (Leipzig)

Telefonstück

Halleluja, Terror lebt!

Spielzeitvorstellung 2017/18: Geschmacksverstärker

TRITON

Einsame Menschen

SIE

Der Frieden oder Fantastische Käfer und wo sie zu finden sind

Am Brühl – Ein Abriss

Candide oder Die letzte aller möglichen Welten

Blondi oder die sexuellen Neurosen der Eva Braun

Don Q – Fragmente einer Rittergeschichte

König Drosselbart

VierVolt


Gastspiele

die cops ham mein handy

CÄSAR

HANS WURST IS BACK

Warum bist du nicht Sussja gewesen?

En garde! Nichts gegen ein gutes Duell

Schmeiß die Oma in den Ofen

Mit aller Härte. Wie Polizei und Staatsschutz Linksradikale jagen

MÖRDER-HALALI

Amateure: ein guter Name?

Geschichten aus Absurdistan


Ehemalige Stücke

Warum bist du nicht Sussja gewesen?

Ein WhatsApp-Hörspiel

(Gesprochen von: Britta Schünemann, Lisa Karrenbauer, Patrick Oliver Schulz, Saskia Nitsche, Michael Heinrich, David Woźniak und Alina Heipe)

Das Herz ist ein Muskel in der Größe einer Faust. Die Embryologie des Herzens beginnt mit der Formwerdung zweier kardialer Schläuche aus dem Urschleim des Keimkindes. Sie kommen sich so lange näher, bis sich ihre Mitten küssen, verschmelzen.

Foto: Noel Wiedemer

Lila hört gerne zu, das Problem ist nur, dass niemand es bei ihr tut. Sie liest nicht, sie lässt sich vorlesen – am liebsten von ihrem Mitbewohner Max Frisch, der sie beruhigt, wenn sie sich aus Einsamkeit Tinderjungs aus ihrer Nachbarschaft nach Hause einlädt und die ihr erklären wollen, dass Poetry Slam nur zugänglichere Lyrik und die naturwissenschaftlich erklärbare Physiologie des Herzens Kitsch sei. Auch ihre Zwillingsschwester Kira versteht sie nicht wirklich, sondern ruft Lila aus dem Badezimmerspiegel heraus nur regelmäßig in Erinnerung, dass sie durch den Umstand der zwei Minuten späteren Geburt für immer die kleine Schwester bleiben wird.

Das Herz besteht aus Fleisch. Zwei Vorhöfen. Ein paar Wänden. Zwei Kammern.

Lila hat gehört:
Die beiden, die schlagen die ganze Zeit.
Wie furchtbar anstrengend das sein muss!

Ein WhatsApp-Hörspiel von David Woźniak über das Ereignishafte, Identität, fetofetales Transfusionssyndrom, die embryologische Entwicklung kardialer Metaphern, Tindersex, verbale Übergriffigkeit und verschissenen Poetry Slam.

Was ist ein WhatsApp-Hörspiel?
Hörspiele machen Text multimedial und lassen Inhalt durch Sprech und Stimme und Klang in neue Deutungsfelder springen. Lila hat das Gefühl, alle reden nur aneinander vorbei, statt miteinander. Deshalb wurden die Sprechenden nur mit ihrem eigenen Anteil des Gesprächs konfrontiert. In verschickten WhatsApp-Sprachnachrichten entstand erst durch den Zusammenschnitt der Dialog, das Missen von Absprache und Gegenüberstellung als neue Wirkform. Und natürlich, weil muckeliger Krizzelsound so viel günstiger als teure Studioarbeit ist.

________________________________________________

Eintritt frei (Spende erwünscht)


Zurzeit nicht im Programm


Förderer und Partner der Cammerspiele Leipzig

Werk II naTo e.V. StudentInnenRat der Uni Leipzig Studentenwerk Leipzig Kulturamt Leipzig FSR TW KUB LATS