Woyzeck. Eine Komödie.

nach Georg Büchner

(Es spielen: Anne Rab, Christian Backhauß, Falko Köpp und Georg Herberger | Regie: Olav Amende | Regieassistenz: Florian Fochmann | Dramaturgie: Samuel Anthon | Bühne: Tilo Schreieck | Ton: Martin Basman)

Georg Büchners Woyzeck ist ein gewaltiges Stück. Woyzecks Gewaltigkeit ist die Sprache. Die Geschichte ist uns wohlbekannt: Der einfache Soldat Franz Woyzeck tötet aus Eifersucht seine Lebensgefährtin Marie. Er steht am Rande der Gesellschaft, am Rande der Existenz, verausgabt sich derart, dass er einen psychischen Zusammenbruch erleidet, der ihn zu jener Mordtat treibt. Vermutlich wünschen wir uns einen Woyzeck, der nicht die Frau, die er liebt, mordet, sondern der sich gegen seine Widersacher auflehnt. Der einen Kloben in den festen grauen Himmel schlägt, der’s greift mit… Aber was, wenn sich jenes mit Fäusten nicht greifen lässt?

Woyzeck in der Interpretation von Olav Amende zeigt auf ebenso grausame wie komische Weise, wie allein durch die Gewalt der Sprache der Raum für einen am Rande der Gesellschaft stehenden Menschen derart verengt wird, dass dieser schließlich einfach aus dem sozialen Gefüge ausscheidet. Die Inszenierung greift dabei auf Büchners Original zurück. In Anlehnung an seine Technik werden die Texte miteinander collagiert und rhythmisiert und so eine neue Bühnenfassung geschaffen.

Foto: Konrad Lippert

Olav Amende ist Schriftsteller und Regisseur. Lesungen in Leipzig und Umgebung auf Lesebühnen und im Radio sowie Theater- und Kurzfilmauftritte. Juni 2013: Uraufführung Die Parallele im Neuen Schauspiel Leipzig. Februar 2014: Uraufführung 15 in den Cammerspielen Leipzig. Juni 2014: Veröffentlichung der Erzählung Panax im Schweizer Literaturmagazin „LASSO“, Nr.6. Juli 2014: Ausstrahlung des Kurzfilmes Im Dämmer im Rahmen der Kurzfilmwanderung in Leipzig. Oktober 2014: Uraufführung des Phantasiestücks im Rahmen des Kurztheaterspektakels in Jena. Oktober 2014: Veröffentlichung des Gedichtes Ankunft im Literaturmagazin „Poesiealbum neu“.

_______________________________

Eintrittspreise: 12,00 € | 8,00 € (ermäßigt)


Spieltermine
21.01.201620:00 Uhrdie naTo (Karl-Liebknecht-Straße 46)
05.04.201620:00 UhrHALLE D/ WERK 2 (Kochstr. 132)
06.04.201620:00 UhrHALLE D/ WERK 2 (Kochstr. 132)
07.04.201620:00 UhrHALLE D/ WERK 2 (Kochstr. 132)
08.04.201620:00 UhrHALLE D/ WERK 2 (Kochstr. 132)
09.04.201620:00 Uhrdie naTo (Karl-Liebknecht-Straße 46)
10.04.201620:00 Uhrdie naTo (Karl-Liebknecht-Straße 46)
11.04.201620:00 Uhrdie naTo (Karl-Liebknecht-Straße 46)


KOMMENTARE | 0

Name (benötigt)

E-Mail (benötigt, nicht öffentlich)

Website

Förderer und Partner der Cammerspiele Leipzig

Werk II naTo e.V. StudentInnenRat der Uni Leipzig Studentenwerk Leipzig Kulturamt Leipzig Imnitz-Bau FSR TW KUB LATS