Mehr Geld für die Leipziger Freie Szene

Hell yes! Der von der freien Kulturszene mit der Kampagne #kulturstark eingeforderte Paradigmenwechsel in der Kulturpolitik hat nun endlich stattgefunden.

Die Leipziger Freie Szene profitiert seit dem 30. Januar von der Erhöhung der Kulturraummittel im aktuellen sächsischen Doppelhaushalt. Mithilfe der Kulturraummittel für Leipzig konnte die Deckung der Erhöhung der Zuschüsse für Freie Kulturprojekte und -institutionen um 3,6 Mio. Euro im Doppelhaushalt 2019/2020 vom Stadtrat beschlossen werden. 2019 sollen die Fördermittel um 1,6 Millionen Euro und 2020 nochmals um zwei Millionen Euro steigen. Linke, Grüne und SPD hatten das beantragt. So werden städtische Eigenbetriebe und die Freie Kulturszene endlich gleichgestellt und aus demselben Topf mitfinanziert. Unter anderem soll damit eine angemessene Honorierung freier Kulturschaffender gewährleistet werden und die freischaffenden Künstler*innen und Kulturschaffenden nicht mehr als Künstler*innen zweiter Klasse verstanden werden.

So wird nicht nur die Vielfalt der Freien Kulturszene gefördert, sondern auch eine angemessene Honorierung der Kulturschaffenden ermöglicht.