Antriebselemente #10

Buchpremiere: Die Tragödie des geistreichen Menschen. Ein Trauerspiel ohne Aufzüge

Antriebselemente #10: Buchpremiere: Die Tragödie des geistreichen Menschen. Ein Trauerspiel ohne Aufzüge | von Anne Pretzsch (Autorenlesung)

Matinee-Lesung in Kooperation mit dem Engelsdorfer Verlag Leipzig

Es passiert jetzt und heute, immer wieder. Diese Geschichte ist zerbrochen und liebt einseitig. In einem Strudel der Melancholie beginnt sie die Ohnmacht der Hoffnungslosigkeit zu spüren. Zwei Menschen, die den Weg nicht zueinander finden, der so weit offen scheint. Wer sich retten kann, sollte es tun, denn retten kann man nur sich selbst. Zwischen Aufopferung und Ablehnung warten Wochen des Schweigens. Das Hin und Her ist ein Ewiges, Endloses und Gerhild beginnt zu begreifen.

Weniger in einer Geschichte, als viel mehr in Momentaufnahmen, zeigt der Roman, wie leise Scheitern ist und wie viele Fotos aneinander gereiht doch noch kein großes Ganzes ergeben. Das Buch sind Blicke einer Frau – ist die Liebe Gerhilds, die verloren ist.

Anne Pretzsch liest aus ihrem ersten Roman. Sie ist 17 Jahre alt und ein großes Talent der hiesigen Literaturszene. Ihr erstes Buch ist im April im Leipziger Engelsdorfer Verlag erschienen. Im Rahmen einer Matineelesung stellt sie ihr Werk vor und stellt sich im Anschluss den Fragen des Publikums.

Antriebselemente

ANTRIEBSELEMENTE [„das OFFene Format der Cammerspiele“] die (Plural): monatlich werden die Cammerspiele zur Bühne für Musik, Literatur, Lautpoesie und Rhetorik – eine ungezwungene Form der Abendunterhaltung im Freistil der Gesangs- und Darbietungstechniken mit Improvisation und schlagfertiger Moderation. A. will als künstlerisches Betätigungsfeld verstanden werden, das zum Probieren inspiriert und die musikalischen und darstellenden Künste beflügelt.