Dark Suns (Leipzig)

CammerConcerts #3

Im Vorprogramm: Konstantin & Nico

Die DARK SUNS höchstpersönlich statten den Cammerspielen einen Besuch ab. Gerade erst haben sie ihr beeindruckendes, komplexes Meisterwerk „Orange“ abgeliefert, das ein unglaublich positives Echo aus der Pressewelt erfahren hat – zu recht! „Orange“ ist ihr viertes Studioalbum innerhalb von neun Jahren. Und erneut setzen die Jungs dabei einen hohen Anspruch an ihre Qualität.

Vertrackte Arrangements, präzise Liveumsetzung und unglaubliche Wucht, das ist das Markenzeichen der Leipziger Cracks! Vergleiche mit Mars Volta werden von den DARK SUNS wohlwollend aufgenommen, würden ihrem Anspruch an Vielseitigkeit aber allein nicht gerecht werden. In den Cammerspielen werden sie die Wuchtschraube ein wenig nach unten drehen und einige Akustikversionen ihrer Knaller zum Besten geben. Als Vorgeschmack kann man sich ihre EP „ReOranged“ anhören.

…natürlich kann das ein entsprechendes Livekonzert nicht ersetzen, da jedes Mitglied der DARK SUNS ein Freak für sich ist – am jeweiligen Instrument, versteht sich. Was wiederum bedeutet: am 29.03. in den Cammerspielen unbedingt anwesend zu sein!

Infos zu DARK SUNS: Homepage | Facebook

Foto: Dark Suns

…im Vorprogramm das herrliche Duo:

Konstantin & Nico

Das Repertoire der beiden besteht aus, zwar texttreu aber melodisch frei interpretierten, Coverversionen von Velvet Underground, Tom Waits und Bonnie Prince Billy Songs. Eigene Lieder werden durch den Gesang in ungarischer Sprache geprägt. Der akzentuierte Gesang und die akustische Gitarre, begleitet vom weichen, sensibel formuliertem Bass, ergeben einen leisen aber impulsiven Gesamtklang.

Foto: Konstantin&Nico

CammerConcerts: Endlich! Jetzt auch Livemusik in den Cammerspielen: Im Jahr 2012 wird ab Februar einmal im Monat eine Leipziger Band beziehungsweise ein Solokünstler die Möglichkeit haben, das eigene Oevre in einem akustischen Parforceritt darzubieten – die CAMMERCONCERTS in gemütlicher Cammerspiele-Atmosphäre! Musiker und kleine Zwei- bis Dreimann-Bands werden erwartet. Vorwiegend akustisch oder sporadisch verstärkte Auftritte von Künstlern mit dem gewissen Etwas. Eine Plattform für noch nicht etablierte Musiker mit dem ganz besonderen Charme eines dynamischen OFF-Theaters!