Reanimation: Live Soundtracks

LabBOX #14 | Eine experimentelle Kinoreihe präsentiert von Colliding Lines

Live Arts-Kollektiv Colliding Lines präsentiert Reanimation: eine neue, zweimonatliche Kinoreihe, in der experimentelle Kurzfilme mit Live-Soundtracks von vielseitigen Musikern und Klangkünstlern vorgestellt werden. In jeder Ausgabe werden verschiedene Künstler dazu eingeladen, ein handverlesenes Programm von Filmen unter einem bestimmten Thema neu zu interpretieren und zu inszenieren. Diesmal werden Animationen und surrealistische Cartoons aus der Sowjetzeit erkundet, darunter zwei düstere, psychedelische Shorts von Animationsmeister Andrei Khrjanovsky, sowie alternative Erzählversionen von Hans Christian Andersens „Die kleine Meerjungfrau“ und Lewis Carrolls „Alice im Wunderland“.

Foto: Matt Widgery

Die Soundtrackkünstler dieser Ausgabe sind Amore Meow (Synth Punk Duo aus Leipzig), Cosmic Jester (Psychedelic Guitar/Sitar Rock aus Berlin) und Anna SchuSchu (Experimental Vocals+Electronica aus Leipzig).


Colliding Lines ist ein Kollektiv und Kunstlabel mit Hauptsitz in Leipzig. Internationale Künstler aus Musik, Film, Tanz, Literatur, Spoken Word und interaktivem Theater produzieren experimentelle Live-Projekte, die europaweit auf Tour gebracht werden.