description

SILENT WALK

Ein performativer Hörspaziergang

In Anlehnung an das Feld der Spaziergangsforschung erkundet das Projekt SILENT WALK mit künstlerischen Mitteln den urbanen Raum. Es legt dabei den Fokus auf die permanenten akustischen Reize, die uns tagtäglich in der Stadt umhüllen.

Wie gehen wir mit den vielen Höreindrücken im Einzelnen um? Beeinflussen Störgeräusche auf welchen Wegen wir uns durch die Stadt bewegen? Ist Stadt überhaupt noch ohne Kopfhörer zu ertragen? Wie viel Ruhe braucht der Mensch? Und wo verläuft die Grenze zwischen Geräusch und Musik?

Gemeinsam mit ca. 25 Teilnehmenden werden beim SILENT WALK die Klangwelten des Leipziger Südostens erforscht, wobei die zentrale „Spielregel“ ist, während der gesamten Begehung nicht miteinander zu sprechen. Los geht es in der akustisch besonderen Arena am Panometer. Endpunkt ist nach einer ca. zweistündigen Begehung der Bayerische Bahnhof. Entlang des Weges verspricht der SILENT WALK ein interaktives Hörerlebnis der besonderen Art und sensibilisiert das Publikum durch verschiedene performative Elemente für alltägliche und außergewöhnliche Klang-Landschaften.

Hauptrollen spielen neben den Performerinnen Katharina Böbel und Milena Benson ein Gasometer, eine (Noch-)Brache, ein Sportplatz, eine Hochhaussiedlung und eine S-Bahnunterführung. Musik, Tanz und interaktive Wahrnehmungs-Übungen lassen während des Spaziergangs altbekannte und neue Orte in neuem Licht erscheinen.


Dauer: ca. 2 Stunden | Treffpunkt: Parkplatz Panometer Leipzig (Richard-Lehmann-Straße 114, 04275 Leipzig)


Hinweis: Die Veranstaltung ist nicht barrierefrei und beinhaltet längere Fußwege. Wetterfeste Kleidung und gutes Schuhwerk werden empfohlen.


Künstlerische Leitung: Katharina Böbel | Künstlerische Assistenz: Milena Benson | Performance: Katharina Böbel & Milena Benson | Illustration: Julia Dürr


Der SILENT WALK wurde von 2020 bis 2021 im Rahmen eines Denkzeitstipendiums der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und eines Arbeitsstipendium der Stadt Leipzig entwickelt und hatte am 03. November 21 Premiere. Kooperationspartner ist das Panometer Leipzig.

SILENT WALK wird gefördert vom Kulturamt der Stadt Leipzig.

Die Entstehung dieses Werks wurde durch das Denkzeit-Stipendium der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen ermöglicht. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.