#top_sKreen

Perkussives Tanz-Theater

Gut Reaction will eine völlig neue Performance zum Verständnis der Beziehung zwischen Technologie und Mensch im 21. Jahrhundert schaffen und den Menschen bewusst machen, dass wir dadurch auch mit neuen und tieferen Problemen konfrontiert sind.

Sie stellen die Frage: Wie vorteilhaft kann dieser technologische Einfluss sein, wenn – anstatt die Qualität des menschlichen Lebens zu verbessern – sie die reale physische und emotionale Verbindung zwischen Menschen zu löschen scheint? Ein etwas beängstigendes und konkretes Beispiel von dem, was heute passieren könnte.

Foto: Cindy Albrecht

Wenn wir eines Morgens einen Artikel in der Zeitung finden würden, in dem steht, dass jemand starb, weil jemand anderer darin versunken war nachzuschauen, wie viele Likes er oder sie für ein süßes Selfie bekommen hat, würden wir den Nachrichten tatsächlich glauben. Es würde in der heutigen Welt NICHT unmöglich klingen. Ist das nicht zu viel? Wir nutzen keine Cellphones, sondern SELF-PHONES: leben wir in einer Art George Orwell-Prophezeiung (diese liegt bereits fast 70 Jahre zurück)?

Gut Reaction möchte aufzeigen, dass Technologie, wenn sie mit Verstand genutzt wird, sie ein wertvolles Werkzeug ist, eine künstliche Sprache, welche, anstatt Menschen zu isolieren, sie zu dem Problem sensibilisiert. Wir werden auf der Bühne nicht zeigen, wie „cool“ Technologie ist, sondern stattdessen das soeben Beschriebene darstellen – die Kriminalisierung der Oberflächlichkeit von Social-Media-Beziehungen und die Sucht nach Smartphones – durch eine sehr avantgardistische Ausdrucksweise dank der Verwendung einer äußerst modernen Instrumentierung (Elektro-Drums) gemeinsam mit der uralten Sprache des Tanzes und akustischer Percussions. Eine technologisch ererbte Sprache, die das Scheitern des menschlichen Urteils und die Art, wie Technologie bisher genutzt wurde, anprangert. Es wäre, als würde man Einstein die Herstellung der Atombombe zuschreiben anstatt der Entdeckung von E = mc².


Gut Reaction ist ein englischer Ausdruck, der eine Reaktion auf eine Situation beschreibt, die alleinig durch den Instinkt und die Erfahrung einer Person hervorgerufen wird. Marco Rivagli und Giulia Mandelli, beide etablierte Künstler in ihrem eigenen künstlerischen Bereich, erschufen zu Beginn 2015, nach einer Vielzahl gemeinsamer Projekte, Gut Reaction. Der einzigartige Stil, der sie auszeichnet, nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise der unwahrscheinlichsten Phantasien, in dem Theater, Körperbewegung, Musik und Rhythmus aufeinandertreffen.