ZWISCHEN WESEN

Begehbare Spielzeiteröffnungsschau mit den Zwischenwesen der kommenden Cammersaison

Am 08. September, 20:00 Uhr öffnen die Cammerspiele (Kochstr. 132) ihre Tore für eine begehbare Spielzeitvorschau mit den Zwischenwesen der kommenden Saison!

Der Mensch als Zwischenwesen. Der Mensch zwischen Wesen. In der Spielzeit 2018/19 erheben die Cammerspiele unter dem Motto „Zwischen Wesen“ das Drama der Menschlichkeit wieder zum Programm. Angesichts einer zunehmenden Angst vor dem Anderen und einem gefühlten Rückzug in die eigene Individualität wollen wir in der kommenden Theatersaison dem Menschen dazwischen begegnen. Wir blicken in beglückende, verstörende und manchmal auch phantastische Gesichter des Einzelnen und der Vielen. Wir kriechen, krauchen, rennen und stolpern der Chimäre Mensch in Fabeln und Parabeln hinterher, um das Unfassbare zu greifen.

Foto: Camilo Osorio Suarez

Dabei stehen in der kommenden Spielzeit Premieren, Koproduktionen, CammerConcerts und Improshows auf dem Programm. In einer begehbaren Spielzeitvorschau werden zukünftige Projekte an unterschiedlichen Stationen mit allen Sinnen erlebbar und Initiatoren sowie Mitwirkende stehen Rede und Antwort. Die Zuschauer dürfen an diesem Abend gespannt sein, was sie in den kommenden Monaten erwartet! Schließlich geht es um nicht weniger als das Wesentliche.

Kommen Sie! Schauen sie! Was ist der Mensch?


U.a. mit: carminsky hauser kollektiv (chk) | SCHÖN IST ES AUCH ANDERSWO UND HIER BIN ICH JA SOWIESO | Ensemble Brot statt Kuchen | DAS GEMÄLDE | Christian Feist | CAMMERCONCERTS | Die Geschwisterchen | SISTER FROM ANOTHER SISTER | Falco Köpp | HEDDA GABLER | Jana Nowak | UND JETZT: DIE WELT! | Sophie Östrovsky | DER TROJANISCHE PUDEL | Danilo Riedl | MERCEDES | Dorothea Wagner | ALLERLEI UNGEWÖHNLICHKEITEN ODER DIE WUNDERSAME RELATIVITÄT DES FINDENS