Das ist Leipzig

Miteinander & Füreinander: #dasistLeipzig

Die Corona-Pandemie konfrontiert uns alle mit ungeahnten Herausforderungen. Das Portal dasistleipzig.de bietet nun eine zentrale Anlaufstelle für alle im Kunst- und Kulturbereich Tätigen. Und eine Möglichkeit für Euch, am Geschehen dranzubleiben! Miteinander und Füreinander durch die Corona-Krise – #dasistLeipzig!

#cammerdigital

Einmal pro Woche kommt die Cammer zu Euch ins Wohnzimmer und präsentiert Euch Inszenierungen der letzten Jahre!

AKTUELL: Candide oder Die letzte aller möglichen Welten | Das Sommertheater der Cammerspiele 2016 frei nach Voltaire | von Compania Sincara

Zu sehen ist ein Szenenfoto von Hannes Fuhrmann aus der Inszenierung "HImmelskörper"

Wie kann man den Cammerspielen helfen?

Vielleicht fragt ihr Euch, wie ihr Euer Lieblingstheater und andere Spielstätten jetzt unterstützen könnt? Ein einfacher Weg, den Cammerspielen zu helfen: Kauft Soli-Tickets! Und für das Goldene Ticket gibt es sogar freien Eintritt, wenn wir uns wiedersehen.

Cammerspiele setzen Spielbetrieb aus

Aufgrund der aktuellen Situation der Corona-Pandemie setzen auch die Cammerspiele Leipzig ihren Spielbetrieb aus. Dies gilt vorerst bis einschließlich 19. April 2020.

Buchmesse fällt aus

Wir bedauern die Absage der Leipziger Buchmesse. Ein paar wunderbare Veranstaltungen werden trotzdem in den Cammerspielen stattfinden!

Foto_Jens Dörre

#cammermalnews

Ab sofort wird es noch einfacher auf dem Laufenden zu bleiben! Gleich hier klicken, für den Newsletter der Cammerspiele eintragen und alle Veranstaltungen und Neuigkeiten flattern einmal monatlich ganz bequem ins eigene Emailpostfach.

Foto_Thomas Bär

Regieassistenz gesucht!

Das TheaterpraktischeKulturinstitutfür genaueresWollen.zfu ist ein junges Theaterkollektiv aus Leipzig und sucht für seine erste Produktion in den Cammerspielen für den Zeitraum von März bis Mitte April eine Regieassistenz, um die Proben und Aufführungen der Produktion „It‘ s a man‘ s wor(l)d“ zu begleiten.

BUCHMESSE 2020 – Wir sind wieder mit dabei

Leipzig liest: Unerhörte Begebenheiten aus dem Leben eines Theaterkritiker, Großmutter Ida und das Kino, aus einem fränkischen Dorf nach New York und die Frage nach Herkunft und Unterdrückung